Schlanke Produktentstehung

Wie wir es verstehen
Schlanke Produktentstehung ist ein effektiver Prozess, der auf die Komplexität des Produktes skalierbar ist und durch die Beteiligten effizient umgesetzt wird.



Ihr Anspruch an eine schlanke Produktentstehung
Die Produktentstehung und alle damit verbundenen Prozesse sichern den zukünftigen Erfolg Ihres Unternehmens. Um auch künftig am Markt bestehen zu können müssen die Anforderungen und Ansprüche der Kunden erfüllt werden. Dafür sind effektive und effiziente Prozesse im Unternehmen notwendig, Prozesse die Komplexität reduzieren und Transparenz schaffen.

Richten Sie ihre Produktentstehung aus. Wir unterstützen Sie dabei den Prozess auf Ihre individuellen Ansprüche auszurichten.

time-to-market reduzieren

Verbessern Sie die Zeit für die Produktentstehung. Die Zeit, die Sie brauchen, um von einer Kundenanforderung oder von einem Markbedarf zu einem verkaufbaren Produkt zu kommen. Diese Zeit lässt sich meist in viele kleine Zeitschritte unterteilen. Wo verlieren Sie wertvolle Zeit, bis die Entscheidung gefallen ist ein Produktidee zu realisieren, bis sie wissen mit welchen Ressourcen Sie die Produktidee realisieren, in der Realisierung der Produktidee oder bis aus Ihrem Protoyp ein Produkt für die Markteinführung wird? Jede Phase hat unterschiedliche Herausforderungen und somit unterschiedlich Wege der Lösung. Verlieren Sie Zeit in der Entscheidungsfindung, dann haben Sie möglicherweise nicht alle notwendigen Informationen oder nicht die notwendige Kompetenz um Entscheidungen herbeizuführen. Vorlieren Sie Zeit in der Konstruktionsphase, dann haben Sie eventuell zu viele Totzeiten, Zeiten in denen Ihr Projekt ohne Bearbeitung liegt.

Produktqualität verbessern

Reduzieren Sie die Anzahl der Fehler im Produkt, in der Montage des Produktes oder im Service des Produktes. Jeder Fehler verursacht Qualitätskosten. Angenommen Fehler sind nicht erfüllte Anforderungen vom Kunden. Kennen Sie die Anforderungen vom Kunden? Kennt Ihr Konstrukteur die Anforderungen vom Kunden? Sorgen Sie dafür dass die Anforderungen zur Verfügung stehen und überprüfbar sind. Nutzen Sie methodisches Vorgehen, wie QFD, FMEA, DRBFM, Poka Yoke uvw. um die Qualität im gesamten Produktlebenszyklus sicherzustellen.

Ressourcen besser nutzten

Nutzen Sie die zur Verfügung stehenden Ressourcen besser, senken Sie die Entwicklungskosten je Entwicklung nachhaltig – bei mindestens gleichbleibender Qualität. Die Kosten bleiben unter Einhaltung der vorgegebenen Zeit und angeforderten Qualität im vorgegebenen Rahmen.

Transparenz schaffen

Verbessern Sie die Fähigkeit jederzeit zu wissen, wo Ihre Entwicklungsprojekte stehen – bezüglich Entwicklungsstatus und Qualität, bezüglich Zeit und Terminen, bezüglich Ressourcen und Kosten. Mitarbeiter fair und präzise führen zu können, Kunden und Vorgesetzte regelmäßig richtig informieren und beteiligen zu können.

Erfolgsfaktoren in der Produktentstehung
Unsere Projekterfahrung hat gezeigt, dass sich die Erfolg von effektiven und effizienten Produktentstehungsprozesse durch Erfolgsfaktoren bestimmen lassen:

Freiheit im Prozess mit Gates und Meilensteine lässt Agilität entstehen
Gates im Prozess bringen die Sicherheit für die Organisation und ein Arbeitsfundament für die Teams
Reviews helfen den Teams ein Gate sicher zu bestehen
Meilensteine beschleunigen den Fluss im Prozess und steuern das Team
Durch gezielten Einsatz von methodischem Vorgehen entsteht ein verlässliches System
Wenige parallele Projekte für Mitarbeiter und viele parallele Arbeitspakete in den Projekten
Eine optimistische Planungskultur lässt die Durchlaufzeit in der Entwicklung verkürzen
Vermeidung von Totzeiten während der Entwicklung und im speziellen bei Übergaben von Arbeitspaketen

Unsere Kompetenz
Wir begleiten Sie auf dem Weg zu einem effektiven und effizienten Produktentstehungsprozess. Unsere Erfahrung aus erfolgreichen Kundenprojekten zeigt, dass sich der Weg zum erfolgreichen Produktentstehungsprozess in mehrere Phasen eingeteilt und einzeln beauftragt werden kann:

1. Zieldefinition und Strategieentwicklung der Produktentstehung

Wir entwickeln mit Ihnen die Ziele und die für die Erreichung notwendige Strategie Ihrer Produktentstehung. Sie formulieren Ihren Anspruch an die Produktentstehung, time-to-market reduzieren, Produktqualität verbessern, Transparenz schaffen oder die zur Verfügung stehenenden Ressourcen besser nutzen. Gemeinsam werden wir die notwendige Veränderungen ausarbeiten.

2. Analyse des bestehenden Produktentstehungsprozesses

Wir tauchen in Ihr Unternehmen ein um die Prozesse und die genutzten Trampelpfade gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern zu verstehen. Wir spüren die Stärken und mögliche Behinderungen in der Produktentstehung auf und leiten mit Ihnen gemeinsam die Handlungsfelder für die Zukunft ab.

3. Gestaltung und Verprobung des verbesserten Prozesses

Wir gestalten mit Ihnen gemeinsam Ihre verbesserte Produktentstehung. Wir richten die Prozesse auf Ihren formulierten Anspruch aus und sorgen dafür, dass diese Ziele durch die richtigen Prozesse, Methoden, Wissen und Projektmanagement erreicht werden. Einzelne Prozessschritte werden in laufenden Projekten und auf deren Machbarkeit und Verbesserungspotenzial getestet. Wir formulieren rund 80 Prozent der Lösungen in der Theorie und verbessern die Lösung in der Umsetzung ausgwählten Projekten.

4. Umsetzung des Prozesses im gesamten Unternehmen

Der Roll-out auf das gesamte Unternehmen findet nach Freigabe des Prozesses durch die Auftraggeber statt. In kurzen Trainingsschleifen und aktive Unterstützung am Arbeitsplatz wird der Prozess und die ausgearbeiteten Hilfsmittel gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern im gesamten Unternehmen und allen Projekten umgesetzt. Die spürbaren Potenziale werden sofort umgesetzt und nachhaltig im Prozess verankert. Anpassungen an Infrastruktur und Projektmanagement werden umgesetzt.

5. Messung der Erfolge anhand der festgelegten Kennzahlen

Die umgesetzten Veränderungen werden Wirkungen in ihrem Unternehmen hinterlassen. Die Wirkungen führen zu einer Veränderung in den Ergebnissen. Die Ergebnisse des Prozesses werden bereits bei Projektstart über Kennzahlen messbar gemacht. Von Beginn an werden diese Kennzahlen aufgenommen um die positive Veränderung in ihrem Produktentstehungsprozess transparent zu machen. Über die Kennzahlen lassen sich weitere Potanziale ableiten und nutzen.

Ansprechperson

Dipl.-Ing. (FH) Johannes Stern, M.SC.
Geschäftsführer
Telefon  +49 731 / 71 88 738 – 73
Mobil      +49 170 / 73 909 33
E-Mail    johannes.stern@tqu.com

Downloads:
Präsentation: Schlanke Produktentstehung

Veranstaltungen:

Alle Veranstaltungen zu diesem und weiteren Themen auf einem Blick finden Sie hier.

Feedbacks aus abgeschlossenen Projekten:

Erbe Elektromedizin GmbH (Details)
… Die TQU Projektleiter hatten für alle Problemstellungen in unseren Produktrealisierungsprozess die passenden Methoden parat und haben den Erfolg dieser Methoden in der Anwendung bewiesen…

… Es wurden keine vorgefertigten oder standardisierten Lösungen übergestülpt, sondern alle relevanten Prozesse und Abläufe auf unsere Bedürfnisse angepasst und gemeinsam erarbeitet…

Zwick GmbH & Co. KG (Details)
…Noch nie habe ich für das Unternehmen so nachhaltige Ergebnisse bekommen, wie in der Zusammenarbeit mit der TQU International GmbH…

Schneider Druckluft GmbH (Details)
… Uns wurde deutlich bewusst, wie weit weg wir noch von klaren Strukturen sind…

…Sie hatten die große Stärke zu moderieren und hierbei auch inhaltlich maßgeblich die Richtung vorzugeben…

Profine GmbH (Details)
…Dieses Projekt hat profine und die beteiligten Personen einen großen Schritt nach vorne gebracht, nicht nur im PLM Prozess ansich, sondern im ganzheitlichen Prozessverständnis…

…Die Umsetzer des TQUs arbeiten pragmatisch, direkt und analytisch fundiert und haben genau im richtigen Umfang die betroffenen Mitarbeiter und Führungsebenen in allen Phasen des Projektes beteiligt und begeistert…

…wichtiger Baustein des Erfolges war die Erfahrung des TQU in der Gestaltung und Umsetzung von Entwicklungsprozessen und in der ergebnisorientierten Projektdurchführung…

…Es wurden alle wichtigen Themen bearbeitet, wie z.B. die Etablierung der Methodenkompetenz FMEA, auch wenn diese ursprünglich nicht vorgesehen waren…

…Diese Art Projekte zu managen und durchzuführen unterscheidet „die Umsetzer“ von anderen Beratern und hat mich überzeugt. Ich kann die Umsetzer des TQU´s auf jeden Fall weiterempfehlen…